Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Fans Exces de Roissy
102 Mitglieder
zur Gruppe
Recht
292 Mitglieder
zum Beitrag
In meinem Kopf bin ich nur noch eine Sklavin...25
Ich bin nun schon seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen.
zum Beitrag
Sklavin PLZ 0 gesucht
Ich suche eine Sklavin für eine Dauerbeziehung. Du sollst devot und…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Rituale und Gesetze auf der Gegenerde

******n_C 
ThemenerstellerGruppen-Mod305 Beiträge
Frau
******n_C ThemenerstellerGruppen-Mod305 Beiträge Frau

Rituale und Gesetze auf der Gegenerde
Wir haben in dieser Gruppe goreanisch lebende Mitglieder, die die es für sich fühlen, aber auch diejenigen, die sich für die Geschichte interessieren.

Nun möchte ich mit einer Frage eine Diskussion anregen.

Auf der Gegenerde gibt es bestimmte Gesetze und Rituale, insbesondere was das Zusammenleben angeht. Mich würde interessieren was davon ihr in euren Beziehungen übernommen habt, euch vorstellen könnt so ähnlich zu leben, oder wo eure Grenzen sind.

Sklavin C.
*****a_A 
3.893 Beiträge
Frau
*****a_A 3.893 Beiträge Frau

Wo meine Grenzen sind, kann ich nicht sagen, da ich meinem Herrn uneingeschränkt folge.
Da ich nach den Gor Werten erzogen werde...so beeinhaltet das auch bestimmte Riten, die mein Herr mit mir lebt. Zum Beispiel das Kaffee servieren..was einem Ritual gleicht.

Was ich selbst sehr liebe und verinnerlicht habe ist, das ich nach einem bedienen...niemals meinem Herrn den Rücken kehre...sondern zunächst drei Schritte Rückwärts gehe...
Es sind meist kleine Dinge, die einen großen Tiefgang haben.

Ich bin mir jedoch sicher, wenn man es nicht in sich selbst fühlt...ist es nichts weiter als ein Rollenspiel. Das wäre für uns dann nicht Möglich, da wir einfach nur das leben, was wir selbst fühlen.
**********er_bw 
271 Beiträge
Paar
**********er_bw 271 Beiträge Paar

Rituale und Gesetze auf der Gegenerde
Für uns geht es hier weniger darum John Normans Bücher als buchstabengetreue Anleitung zu sehen, sondern darum es als gedankliche Anregung für unsere TPE-Beziehung zu sehen. Auch hier steht Gehorsam gegenüber dem Herrn an oberster Stelle, jedoch versteht auch der Herr, wenn er seine Sklavin überfordert und lässt dann Milde walten, wenn es in seinen Augen richtig ist.
*****a_A 
3.893 Beiträge
Frau
*****a_A 3.893 Beiträge Frau

"Rituale sind wichtig. Sie sind erfüllend und bedeutungsvoll. Sie sind schön. Sie sind symbolhaft, erinnerlich und lehrreich. Sie legen Protokolle fest. Sie drücken Bedingungen aus, definieren und erklären sie. Sie sind grundlegend für, und gleichzeitig enthalten in Zivilisation."
(Die Vagabunden von GOR, S. 213)
*******en11 
646 Beiträge
Frau
*******en11 646 Beiträge Frau

Wir haben einige Rituale in unserem Leben. Ob die alle aus John Normans Bücher sind, nein, eher nicht. Wir haben einige darin wiedergefunden; dann mit dem Gedanken, dass es doch mehr Goreaner unter uns gibt als gedacht...

Hier ein paar Beispiele unserer Rituale:

Treppen
Wir haben sehr viele Treppen in unserem Haus. Mein Herr wünscht, dass ich sie beim Nachobengehen in bestimmten Arten begehe: schreiten, natürlich langsam und mit Bedacht oder auf alle Vieren kriechend. Er schaut dabei zu und gibt Regieanweisungen. Einiges beherrsche ich Mittlerweile recht gut. Aber er hat auch immer wieder neue Ideen, wie ich eine Treppe hochgehen muß.
Es ist also ähnlich der über 100 Möglichkeiten, wie eine Kajira auf Gor durch eine Tür oder einem Tor gehen bzw. schreiten kann.

Servieren
Hier braucht mein Herr nicht mal mit dem Finger zu schnippen. Es ist selbstverständlich und ich mache das auch sehr gern. Ich stelle auch gern das Essgeschirr, Besteck und Gläser dekorativ auf den Tisch. Ob ich dann auch alles richtig beim Servieren mache, sicherlich nicht.

Rotwein
Ich reiche ihm das Glas. Manchmal darf ich einen Kuss auf das Glas drücken, aber wirklich nur manchmal.

Spazierengehen
Sofern es sich machen läßt, gehe ich etwas hinter ihm, auf der linken Seite. Allerdings nicht immer unter der Einhaltung von 3 Schritten Abstand, da wir nun doch nicht auf Gor sind.

Grenzen:
liebe Sklavin_C, das ist eine schwierige Frage. Wirkliche Grenzen, nun denn, evtl. würde ich nicht aus einer Kuhle im Boden den Brei schlecken, auch Nude in Public können wir uns nicht erlauben. Dann gibt es auch Einiges, das von Gesetzes her bei uns verboten ist.